Zugriff per Webbrowser

Für den Zugriff auf das HTW-Webdrive benötigen Sie einen Internetzugang und einen Webbrowser (z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome, Internet Explorer,…). Eine VPN-Verbindung muss für den Zugriff nicht hergestellt werden.

Schritt 1: Anmeldung

Melden Sie sich bei https://webdrive.htw-berlin.de mit Ihrem HTW-Account an.

Bitte beachten Sie, dass dieses Angebot derzeit nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Schritt 2: Eigenschaften der Ansicht

Nach der Anmeldung sehen Sie die Verzeichnisse, auf die Sie Zugriff haben. Hierbei entspricht „home” Ihrem persönlichen, als Laufwerk H:\ bekannten Verzeichnis, welches Ihnen auf den PCs des HRZ und in den Fachbereichen zur Verfügung gestellt wird. Das Verzeichnis „HRZ GROUPS” entspricht dem HRZ-Gruppenverzeichnis. Dieses Verzeichnis wird Ihnen als Laufwerk „i:\” in den HRZ PC-Pools und z.B. an den PCs in der HTW-Bibliothek zur Verfügung gestellt.
Eventuell werden Ihnen weitere Verzeichnisse Ihres Fachbereichs zur Verfügung gestellt.

Durch einen Klick auf dem Namen des jeweiligen Ordners können Sie das Verzeichnis öffnen. Mit einem Klick auf das Ordner- oder Dateisymbol können Sie eine Auswahl/Markierung vornehmen.

Durch Auswahl des Expand-Symbols (ganz rechts; wird als „Play”-Symbol angezeigt) können Sie weitere Optionen zum Umgang mit der Datei bzw. dem Ordner erhalten.

Schritt 3: Datei upload

Sie können einzelne Dateien oder mehre Dateien auf einmal in einen Ordner laden, sofern Sie in diesem Ordner über Schreibrechte verfügen. Gehen Sie hierfür auf „+ Add files …” und wählen die entsprechenden Dateien aus Ihrem lokalen Dateisystem aus. Alternativ können Sie bei bestimmten Webbrowsern die Dateien auch per „Drag & Drop” in den Upload-Bereich ziehen. Mit „Start” haben Sie die Möglichkeit einzeln ausgewählte Dateien und mit „Start upload” alle ausgewählten Dateien auf einmal hochzuladen.

Die hochgeladenen Dateien verbleiben in der Upload-Liste, bis sie durch „Clear” aus dieser Liste gelöscht werden. Dies kann wiederum für jede Datei einzeln geschehen und für alle markierten Dateien auf einmal.

Schritt 4: Dateidownload

Für den Download einer Datei gehen Sie auf das Expand-Symbol. In den Eigenschaften finden Sie die Optionen „Preview” und „Download” .

Wenn Sie direkt auf den Dateinamen klicken, versucht Ihr Browser eine Vorschau zu öffnen. Gelingt dies nicht, wird Ihnen die Datei zum Download angeboten.

Sowohl über die direkte Anwahl der Datei, als auch über die Download-Option in den Eigenschaften können Dateien nur einzeln heruntergeladen werden.

Schritt 5: Dateien verpacken/entpacken

Mit Hilfe der Funktion „Zip” können Sie mehr als eine Datei herunterladen. Hierfür markieren Sie die entsprechenden Ordner und Dateien und klicken dann auf „Zip”. Daraufhin öffnet sich ein Fenster zur Benennung und zum Download der Zip-Datei.

Wird „Do not save zip file…” akiviert, so wird die Zip-Datei heruntergeladen und nicht auf dem Laufwerk abgespeichert.

Schritt 6: Ordner anlegen

Mit „New Folder” können neue Ordner angelegt werden. Hierbei öffnet sich ein neues Fenster, indem Sie unter „Folder” den Namen des Ordner eingeben und mit „Create” die Erstellung bestätigen können.

Schritt 7: Ordner/Datei umbennen

Mit „Rename” können Sie eine Datei oder einen Ordner umbenennen. Dabei wird im sich öffnenden Fenster unter „Rename From:” der alte Name angezeigt und unter „Rename To” der neue Name eingegeben. Die Änderung wird mit „Rename” bestätigt.

Schritt 8: Ordner/Datei freigeben

Durch „Share” können Dateien und Ordner für Dritte zur Verfügung gestellt werden. Mit der Funktion „Email” können Sie den Freigabelink direkt an einen Adressaten versenden. Eine ausführliche Anleitung beschreibt Ihnen die weiteren Möglichkeiten der Freigabe.

Schritt 9: Ordner/Datei löschen

Mit „Delete” können Sie markierte Dateien und Ordner löschen. Hierbei können Sie auch mehrere Dateien gleichzeitig löschen.

Es erfolgt eine Nachfrage, ob der Löschvorgang wirklich und unwiderruflich erfolgen soll.

Schritt 10: Logout / Abmelden

Mit „Logout” melden Sie sich vom Webdrive-System ab.