Housing

Das Hochschulrechenzentrum stellt den Fachbereichen im HRZ-Datacenter jeweils eigene Serverschränke zur Verfügung. So kann wichtige Rechentechnik der Fachbereiche mit höheren Anforderungen in den Punkten Kühlung, Netzwerkanbindung, unterbrechungsfreie Stromversorgung und Zugangssicherheit versorgt und betrieben werden. Die Server verbleiben dabei organisatorisch und administratorisch komplett in der Hand der Fachbereiche. Diese verwalten und vergeben die Plätze in ihren Schränken auch selbst.

Technische Rahmenbedingungen

Die Schränke sind jeweils mit zwei Stromkreisen ausgestattet, wobei jeweils einer durch eine Unterbrechungsfreie Stromversorgung abgesichert ist. Sie verfügen über eine geschlossene Kühlung durch LCPs (Liquid Cooling Package), die sich zwischen den einzelnen Schränken befinden. Für den Anschluss der Server stehen pro Schrank momentan 46 Netzwerkports zur Verfügung, welche mit Geschwindigkeiten von 1 und 10 Gigabit/s genutzt werden können. Da die Ports auf zwei physischen Switchen auflaufen, die zu einem logischen Switch verbunden sind, können Server redundant angeschlossen werden. Als Redundanzmechanismen werden Failover und LACP nach 802.3ad unterstützt.

Zudem ist pro Schrank eine Managementswitch vorhanden, an den Out-of-band-Managementkarten der Server angeschlossen werden können. Über diese Karten kann der Server aus der Ferne vollständig administriert werden. Die Mangementswitche können von den Serveradministratoren über spezielle VPN-Profile erreicht werden.

Mindestanforderungen an die Server

Die Server müssen in Standard-19"-Bauform mit Front-to-Back-Kühlung und mit Schienen zur Unterbringung in 1,20m-Schränken ausgestattet sein.

Empfehlungen / Best Practices

Beim Kauf eines Servers sind die folgenden Optionen empfehlenswert:

  • redundantes Netzteil
  • bei durchsatzintensiven Servern: 2x 10G Netzwerkinterface mit Unterstützung von Data Center brindging Funktionen (DCB), beispielsweise Intel X520-Adapter
  • Out-of-band Management via Dell DRAC, HP Integrated Lights-Out u.ä.

Es wird dringend empfohlen, vor einem Serverkauf die Konfiguration vom zuständigen Ansprechpartner im Fachbereich und dem HRZ prüfen zu lassen, um im Vorfeld mögliche Hindernisse oder Problemkonstellationen zu erkennen und zu beseitigen. Zudem können die Ansprechpartner im Vorfeld prüfen, ob noch ausreichend Platz zur Verfügung steht.

Ihre Ansprechparter in den Fachbereichen

Fachbereich 1

Fachbereich 2

Tim Herrmann
 +49 30 5019-4391
 Tim.Herrmann HTW-Berlin.de
 Querschnittsdienste FB2 und IT-Labore BI, FM
IT services faculty 2 and Computer rooms BI, FM

Fachbereich 3

 
Dipl.-Ing.
Jörg Pilgrim
 +49 30 5019-3721
 Joerg.Pilgrim HTW-Berlin.de
 - Unternehmenssimulationen
- IT Systemadministration
- Lehrbeauftragter im FB4 Wirtschaftsinformatik

Fachbereich 4

Fachbereich 5

Thomas Kemnitz
 +49 30 5019-4751
 Thomas.Kemnitz HTW-Berlin.de
 Digitale Medien, digitale Dokumentation, IT-Administration