VPN-Verbindung unter Linux konfigurieren

Es wird dringend empfohlen, keine weiteren VPN-Clients parallel zu betreiben!

Schritt 1: Download Cisco AnyConnect-Client

Laden Sie sich bitte den Cisco AnyConnect-Client für Linux aus unserem Download-Portal herunterladen (Anmeldung erforderlich) und kehren anschließend zu dieser Anleitung zurück: Cisco AnyConnect Download

Schritt 2: Datei entpacken

Entpacken Sie den VPN-Client Dateidownload.

Schritt 3: Ordner wechseln und installieren

Öffnen Sie den Terminal und wechseln mit dem „cd”-Befehl in das Verzeichnis in das Sie den VPN-Client im ersten Schritt entpackt haben.

Wechseln Sie anschließend mit „cd” in das Unterverzeichnis „vpn” (z.B. „cd anyconnect-linux64-4.xxxx/vpn”).

Rufen Sie anschließend mit dem Befehl „sudo ./vpn_install.sh” die Installation vom VPN-Client auf (eventuell werden Sie dazu aufgefordert, Ihr root-Passwort einzugeben).

Schritt 4: Lizenzbestimmungen

Sie werden aufgefordert die Lizenzbestimmungen zu akzeptieren.

Schritt 5: Installation abgeschlossen

Der Abschluss der Installation wird Ihnen angezeigt.

Schritt 6: Cisco AnyConnect-Client starten

Starten Sie den Cisco AnyConnect-Client (z.B. über die Programmsuche).

Schritt 7: VPN-Server eintragen

Tragen Sie in dem Feld „Connect to:” den VPN-Server vpncl.htw-berlin.de ein und klicken auf „Connect”.

Schritt 8: Anmeldeinformationen eingeben

Bitte geben Sie jetzt Ihre HTW-Account-Daten ein. Vergessen Sie hierbei bitte nicht, die Erweiterung „@htw-berlin.de” an Ihren Benutzernamen anzufügen (z.B. s0000001@htw-berlin.de oder amuster@htw-berlin.de). Bestätigen Sie die Eingabe mit „Connect“.

Für die Nutzung des VPN-Dienstes stehen Ihnen zwei Verbindungsprofile (Group) zur Verfügung:

HTW-SSL-Split (Standard)
Nur Anfragen, die an das Hochschulnetz der HTW (z.B. Dienste Ihres Fachbereiches) gerichtet sind, werden über den VPN-Tunnel geleitet. Anfragen an externe Anbieter (z.B. der Aufruf von wikipedia.org) erfolgen weiterhin über den heimischen Internet-Provider.

HTW-SSL-VPN-Full
Der komplette Internetverkehr wird über den VPN-Server der Hochschule geleitet. Sie verwenden somit während des gesamten Verbindungsaufbaus eine IP-Adresse der Hochschule (141.45.*.*). Dies wird für all diejenigen Dienste der HTW benötigt, die zusätzlich auf einen externen Service-Anbieter zugreifen (z.B. externe Webseiten der Bibliothek, eBooks).

Schritt 9: Verbindung hergestellt

Der Cisco AnyConnect-Client bestätigt Ihnen, wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde.