LAN (kabelgebundenes Internet) unter Windows 10

Voraussetzungen für die Nutzung

  • Sie besitzen ein Notebook mit einem LAN-Anschluss.
  • Sie sind als Administrator an Ihrem System angemeldet.
  • Ihr Notebook muss automatisch eine IP-Adresse (DHCP) beziehen.
Programm services.msc aufrufen

Schritt 2: Dienst konfigurieren

Klicken Sie bitte doppelt auf den Dienst „Automatische Konfiguration (verkabelt)“.

Dienst konfigurieren

Schritt 3: Starttyp der Automatischen Konfiguration (verkabelt) ändern und Dienst starten

Bitte wählen Sie als Starttyp „Automatisch“ aus und klicken anschließend im unteren Bereich auf „Starten“.

„Übernehmen“ Sie die Einstellungen und klicken auf „OK“. Schließen Sie danach die Dienste-Verwaltung.

Starttyp der Automatischen Kofiguration (verkabelt) ändern

Schritt 4: Netzwerk- und Interneteinstellungen öffnen

Bitte öffnen Sie die „Netzwerk- und Interneteinstellungen”, z. B. in dem Sie mit der rechten Maustaste auf das Netzwerksymbol in der Symbolleiste klicken und "Netzwerk- und Interneteinstellungen öffnen" auswählen.

Netzwerk- und Interneteinstellungen öffnen

Schritt 5: Adapteroptionen aufrufen

Klicken Sie auf die Option „Adapteroptionen ändern”.

Adapteroptionen aufrufen

Schritt 6: Eigenschaften auswählen

Klicken Sie Ihre „Ethernet”-Verbindung mit der rechten Maustaste an und wählen die „Eigenschaften” aus.

LAN-Eigenschaften auswählen

Schritt 7: Einstellungen der Authentifzierung vornehmen

Bitte wählen Sie den Reiter „Authentifizierung“ aus. Stellen Sie anschließend bitte sicher, dass bei „IEEE 802.1X-Authentifizierung aktivieren“ ein Häkchen gesetzt ist. Entfernen Sie anschließend das Häkchen bei „Auf nicht autorisierten Netzwerkzugriff zurückgreifen”.

Wählen Sie als Netzwerkauthentifizierungsmethode „Geschütztes EAP (PEAP)“ aus und klicken anschließend auf „Einstellungen“.

Hinweis: Sollte der Reiter „Authentifizierung” bei Ihnen nicht erscheinen, so wurde der Dienst entsprechend Schritt 3 nicht erfolgreich gestartet.

Einstellung der Authentifizierung vornehmen

Schritt 8: Sicherheitseinstellungen vornehmen

Bitte wählen Sie bei den „Vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen“ das Zertifikat „T-TeleSec GlobalRoot Class 2“ aus.

Wählen Sie anschließend unter den Stammzertifikaten – „Benutzer nicht zum Autorisieren neuer Server oder vertrausw …“ aus.

Beenden Sie den Schritt, indem Sie auf „Konfigurieren …“ klicken.

Hinweis: Sollte bei Ihnen das Zertifikat fehlen, können Sie es unter dieser Adresse herunterladen und es auf Ihrem Windows-System nachinstallieren.

Sicherheitseinstellungen vornehmen

Schritt 9: EAP-MSCHAPv2 Einstellungen ändern

Bitte stellen Sie sicher, dass das Häkchen nicht gesetzt ist und bestätigen Sie mit „OK“ (2x).

EAP-MSCHAPv2 Eigenschaften

Schritt 10: Auswahl Zusätzliche Einstellungen

Schließen Sie „Eigenschaften für geschütztes EAP” mit „OK” und öffnen Sie im Reiter Authentifizierung „Zusätzliche Einstellungen …”.

Eigenschaften von Ethernet

Schritt 11: Eingabe Anmeldeinformationen

Wählen Sie unter „Authentifizierungsmodus angeben” „Benutzerauthentifizierung” aus. Anschließend klicken Sie bitte auf „Anmeldeinformationen ersetzen/speichern”.

Erweiterte Einstellungen - Authentifizierungsmodus angeben

Schritt 12: Anmeldeinformationen eingeben

Bitte geben Sie Ihre Benutzerinformationen ein. Der „Benutzername“ und das „Kennwort“ entsprechen der Ihres HTW-Accounts. Bitte beachten Sie, dass Sie an Ihren Benutzernamen die Erweiterung „@htw-berlin.de” anfügen (z.B. s0000001@htw-berlin.de oder amuster@htw-berlin.de).

Bestätigen Sie die Eingabe sowie die beiden noch offnen Fenster mit „OK“.

Loginfenster